Liebeskugeln für mehr Lust und Gesundheit

Liebeskugeln können viele erfüllte Stunden voller Vergnügen und Sehnsucht bereit. Die kleinen Kugeln, die uns Frauen so diskret begleiten, haben mittlerweile so viele Namen. Anal-, Orgasmuskugeln oder auch Lust- oder Liebesperlen. Selbst als Donnerkugeln wird das Verkehrtoy gelegentlich bezeichnet. Je nach Modell sind die Kugeln, die uns nachher viel Lust bereiten sollen, in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben erhältlich. In der Regel bestehen die heutigen Liebeskugeln aus mehreren runden Hohlkugeln, die mit einer Schnur oder einer anderen Verbindung miteinander verbunden sind. Für das vaginale Vergnügen werden die Liebeskugeln in die Scheide eingeführt und langsam zum Muttermund geschoben. Liebeskugeln können den ganzen Tag über getragen werden.

Bei jeder Körperbewegung, insbesondere beim Gehen, verspüren wir direkte Vibrationen im Unterleib. Je nach Bewegungsart können diese stärker oder schwächer ausfallen. Das  Verlangen wird dadurch deutlich gestärkt, unsere Lust über den ganzen Tag transportiert. Gelegentlich können die Bewegungen auch zum Höhepunkt führen. Das ist aber weniger das Ziel von Liebeskugeln.

Liebeskugeln sicher tragen

Liebeskugeln sollten immer nur mit einem Rückholband erworben werden, besonders wenn diese als Analkugeln Verwendung finden sollen. Einige Verkehrtoys rutschen bei unseren Bewegungen leicht zum Scheideneingang. Viele Frauen verhindern das, indem sie zusätzlich ein Tampon unter den Liebeskugeln tragen. Damit werden diese am Platz gehalten.

Eine andere Möglichkeit, um die Liebeskugeln am Platz zu halten, ist der Einsatz unserer Schambein-Steißbein-Muskeln (fachsprachlich: Musculus pubococcygeus). Diese befinden sich im Bereich des Beckenbodens. Frauen, die erstmalig Liebeskugeln nutzen, können die Position leicht finden. Besagte Muskeln lassen sich bei uns Frauen leicht erfühlen und dienen auch dazu, das Urinieren zu unterbrechen. Die Liebeskugeln sind dafür tief in die Scheide einzuführen. Wenn Du Dir noch unsicher bist, ob Du die richtigen Muskeln gefunden hast, kannst Du es beim Tragen leicht herausfinden. Durch die Rotation der Liebesperlen wird ein sensorischer Reiz ausgesandt, womit die Beckenmuskulatur leicht zu lokalisieren ist. Wer sich als Trägerin für diese Art entscheidet, kommt so in den Genuss eines entscheidenden Vorteiles. Das Tragen von Liebeskugeln trägt zur deutlichen Stärkung der Muskeln im gesamten Beckenbodens bei.

Mehr Gefühl mit Liebeskugeln

Der Einsatz Lustperlen kann so vieles bei uns Frauen verändern. Durch das richtige Tragen wird unser Beckenboden trainiert. Das hat zwei große Vorteile. Eine deutliche Verbesserung der  Empfindungen beim Liebesspiel als auch Vorbeugung gegen eine spätere Harninkontinenz. Durch ein bewusstes Anspannen werden die Schambein-Steißbein-Muskeln permanent trainiert. Einfach ist das mit dem Einsatz der Liebeskugeln. Werden diese mit den Muskeln im Beckenboden gehalten, erfolgt durch jede Bewegung ein Training, das unsere Gefühlsintensität erhöht. Durch eine Rotation der Innenkugeln erfolgt mit praktisch jeder Bewegung ein zarter Schubs an unsere Beckenmuskulatur.

Zugleich erklären Mediziner auch, dass durch das Training und die Beherrschung dieser Muskeln viel leichter multiple Orgasmen möglich sind. Du siehst also, Liebeskugeln können viel mehr, als nur zeitweise ein Gefühl der  Lust zu verschaffen.

Tragedauer am Anfang variieren

Wenn Du das erste Mal Liebeskugeln einsetzt, solltest Du langsam anfangen. Deine Beckenmuskulatur muss sich erst daran gewöhnen. Zunächst empfehlen wir Dir, die Liebeskugeln in den kommenden Tagen immer nur für ein paar Minuten, vielleicht höchstens eine Stunde zu tragen. Nach und nach wächst die Beckenbodenkraft, wodurch die Liebeskugeln auch über mehrere Stunden getragen werden können. Für ein effektives Training reichen aber gut 15 - 20 Minuten am Tag aus. Wer am Anfang zu viel mit den Liebeskugeln trainiert, riskiert einen Muskelkater.

 

Liebeskugeln nach der Geburt

Bei der Geburt leidet unserer Körper ganz besonders. Liebeskugeln können das Beckengebiet aber auch nach der Schwangerschaft wieder stärken. Anfangen solltest Du damit aber erst, wenn Dein Wochenfluss abgeklungen ist und sämtliche Verletzung im vaginalen Bereich durch die Geburt gut verheilt sind. Du merkst das unter anderem auch daran, das Du Deinen Beckenboden sowohl im Stehen als auch Sitzen wieder anspannen kannst. Liebeskugeln sind nach der Geburt übrigens besonders wichtig. Wenn Du Deinen Beckenboden durch Gymnastik oder eben durch die Liebesperlen nicht trainierst, kann das später Inkontinenz fördern.

Lustperlen einfach reinigen

Das Material der Liebeskugeln ist nicht schleimhautreizend. Du kannst die kleinen und großen Kugeln dadurch den ganzen Tag vaginal tragen. Die Reinigung der Liebeskugeln ist einfach und sollte nach jedem Tragen kurz erfolgen. Hierzu reicht fließendes Wasser und einfache Hautreinigungsseife vollkommen aus. Im Handel lassen sich zusätzliche Reinigungsmittel für Liebeskugeln finden, die aber eigentlich nicht notwendig sind. Viele Liebeskugeln können bei Bedarf auch ausgekocht werden.

Werden die Perlen beim Liebesspiel eingesetzt, solltest Du einen wichtigen Punkt beachten. Sofern das Verkehrtoy auch für anale Spiele genutzt wird, sind die Liebeskugeln nach der analen Nutzung gründlich zu reinigen. Und das vor der weiteren Nutzung im Vaginalbereich!



Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!